Home » Die Zentren Des Autonomen Nervensystems: (Anatomie . Physiologie Und Topische Diagnostik) by E.A. Spiegel
Die Zentren Des Autonomen Nervensystems: (Anatomie . Physiologie Und Topische Diagnostik) E.A. Spiegel

Die Zentren Des Autonomen Nervensystems: (Anatomie . Physiologie Und Topische Diagnostik)

E.A. Spiegel

Published January 1st 1928
ISBN : 9783642889554
Paperback
176 pages
Enter the sum

 About the Book 

Wahrend die Leistungen des somatischen N ervensystems beim Zustande kommen von Bewegungen, Empfindungen, hoheren psychischen Funktionen fast ausschIieBlich Nervenarzte und Physiologen beschaftigen, erweckt die Regulation von Organfunktionen undMoreWahrend die Leistungen des somatischen N ervensystems beim Zustande kommen von Bewegungen, Empfindungen, hoheren psychischen Funktionen fast ausschIieBlich Nervenarzte und Physiologen beschaftigen, erweckt die Regulation von Organfunktionen und Stoffwechselvorgangen durch das autonome oder vege tative Nervensystem immer mehr das Interesse beinahe aller medizinischen Dis zipIinen. Unsere Kenntnisse iiber die peripheren Anteile des vegetativen Systems sind nun besonders durch die Studien von Langley, L. R. Miiller und dessen Schiiler, neuerdings besonders durch Schilf zu einem gewissen Ab schluB gekommen- dagegen begegnen wir in seinem zentralen Anteil auf Schritt und Tritt offenen Problemen, wobei aber gerade der Nicht-Neurologe, besonders infolge der KompIiziertheit der anatomischen Verhaltnisse manche Schwierig keiten zu iiberwinden hat. So diirfte eine monographische Darstellung des zentralen Anteils des vegetativen Nervensystems, die sowohl die anatomisch physiologischen Tatsachen als auch die topische Diagnostik beriicksichtigt, nicht unberechtigt sein. Ich habe mich hierzu unter Zugrundelegung meines seiner zeitigen Aufsatzes iiber die zentrale Lokalisation autonomer Funktionen 1 um so eher entschlossen, als ich inzwischen selbst Gelegenheit hatte, iiber eine Reihe von Fragen, die ich fmher nur referierend darstellen konnte, eigene Beobachtungen zu sammeln. Von einer Losung dieses umfangreichen Fragen komplexes sind wir allerdings noch weit entfernt. Es solI hier nur versucht werden, womoglich auf Grund eigener Erfahrungen zum gegenwartigen Stand unserer Kenntnisse iiber die Beziehungen des zentralen N ervensystems zu den verschiedenen Organen kritisch Stellung zu nehmen, Unklarheiten und Un stimmigkeiten zu beleuchten und damit den Weg fiir weitere Studien frei zumachen.